Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Mail

Mal wieder etwas aus dem Alltag einer Herrin. Jaja, die Sklaven von heute halten sich für so verdammt schlau, sodass sie sich selbst in die Scheiße reiten. Wenn ich wollte, hätte ich das kleine Piggy nun damit in der Hand – WENN ICH WOLLTE, doch wer will so einen Held zu seinem engeren Kreis zählen. *lach*

Mit Vollgas wieder mal vor die Wand gerauscht. Blöd, dass ich mich so gut mit Gesetzen auskenne, was? Die Nächsten, die mir so unbegründet drohen, dürfen sich auf teure Post von meinem Anwalt freuen, denn es häuft sich mehr und mehr und tja, ICH kenne meine Rechte bestens und kann dagegen vorgehen!

Man möge sich in dieser Hinsicht auch gleich mal Punkt 11 meiner Regeln im Sklavenreich durchlesen, die stehen da gewiss nicht umsonst und wie sagt man so schön: “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht” oder aber auch “Wer lesen kann, ist im Vorteil”. *grins*

Lang ist es her, dass ich mich über solche Mails aufgeregt habe. Warum auch? Dieser Beitrag ist lediglich eine kleine Machtdemonstration und ein netter Hinweis an die, die das gerne nachmachen und sich auf teure Post freuen wollen. Sieh es ein, ich bin dir einfach in jeder Hinsicht überlegen und du ziehst immer den Kürzeren bei mir, wenn du dich mit mir anlegst!

Comments are closed.