Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Mach deinen Mund gaaaaaanz weit auf und genieße, wie ich dich als meinen Aschenbecher benutze. Pure Demütigung mit süßen Schmerzen, aber dafür darfst du als mein persönlicher lebendiger Aschenbecher mir sehr nahe kommen, wofür du doch alle Qualen, jede Demütigung… ertragen würdest, nicht wahr?

Erlebe, wie es sich anfühlt, wenn du vor mir kniest und ich deinen Mund regelrecht zweckentfremde. Wobei dich das nur näher an mich bringt und du dich auf ganz besondere Weise nützlich machen kannst. Nur für Sklaven, die sich wirklich was trauen und bereit sind, für mich alles zu geben!

Zum Video: Friss meine Asche, du kleiner Aschenbecher!