Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Ich mag solche Veranstaltungen. Ich mag Menschen, die offen zu sich stehen und ich mag Menschen, die sich gerne so zeigen, wie sie eben sind und wie sie sich eben wohlfühlen, insbesondere was besondere Kleidung angeht. Somit war der Christopher Street Day, vor allem die Parade ein tolles Highlight in meinem Urlaub. Ich habe viele tolle Menschen getroffen und kennengelernt. Die Parade hatte sehr viel fürs Auge zu bieten, man hat aber auch bei einigen Personen gemerkt, wie viel Spaß sie daran hatten.

Für alle, die sich darunter noch wenig vorstellen können, finden sich im Anschluss ein paar Bilder. Die Party zum CSD war zwar etwas lahm, aber immerhin habe ich auch hier tolle neue Kontakte geschlossen. :)

Traurig finde ich allerdings, wie vor allem auch transsexuelle Personen immer noch extrem diskriminiert werden und wie manche Personen mit dem Thema Feminisierung umgehen. Belustigung ist ein eigenes Thema und ein ganz eigenständiger Bereich, den man nicht immer wieder mit Feminisierung oder dem Tragen von Damenwäsche in Verbindung bringen muss. Letztendlich leiden die Personen darunter, die diesen Fetisch wirklich leben bzw. schon eine ganze Lebenseinstellung damit verbinden, denn das führt nun mal langfristig dazu, dass absolut alle in einen Topf geworfen werden.

Ich habe so viele tolle und geile Schwanzmädchen bereits kennengelernt und auch die Personen, die dahinterstehen. Nur sollte man sich wirklich nur dann so nennen, wenn man auch wirklich 100% dahintersteht und nicht nur einfach die Kleidung trägt und sich vielleicht, wenn überhaupt dazu etwas hübsch macht. Wer sich keine Mühe gibt und absolut immer der Mann sein will, der er ist, kann seinen Kleidungsfetisch ja als DWT ausleben, aber das hat mit TV nix zu tun und erst Recht nicht mit TS (!!!), auch wenn das viele Personen etwas anders sehen möchten. Das Einzige, was wirklich männlich ist an einem TV ist der Schwanz, alles andere sollte zum Erscheinungsbild passen und das, vor allem NUR das lernen meine Schwanzmädchen auch und stehen mir nicht als Transe permanent zur Belustigung zur Verfügung, denn für mich ist und bleibt sowohl die Feminisierung, als auch das Spielen & Erziehen von Schwanzmädchen ein ganz eigenständiger besonderer Fetisch! Wer die Rolle eines TV annimmt, muss sich damit identifizieren können und sich nicht nur so kleiden, sondern sich auch so verhalten. Alles andere benötigt meiner Meinung nach eine weitere Bezeichnung, da sonst die TVs, die sich wirklich Mühe geben, durch den Kakao gezogen werden und dadurch letztendlich auch wiederum leider diskrimiert werden, weil die Mehrzahl einfach nur den Fetisch für Damenwäsche hat, aber eben nicht mehr und sich dann als teils weiblich aussehende Gestalt, wie die Axt im Walde aufführen. Hab ich persönlich erst vor ca. 3 Wochen in Kloten erlebt und das war vollkommen daneben!

Und eine wahre TV geht aufs Mädelsklo, das nur mal an die Damen da draußen, die der Meinung sind, dass das eklig sei. Wenn ich mir manche Damentoiletten ansehe, dann hat das auch nix mehr mit weiblich zu tun, da könnten sich manche “Damen” von den Schwanzmädchen wirklich noch was abgucken. :D

Und all das hat für mich viel mit Toleranz zu tun. Wer einen Fetisch ausnutzt, um sich letztendlich darüber lustig zu machen, ist weit von Toleranz entfernt. Wer lieber mit den Vorurteilen mitgeht, anstatt sich seine eigene Meinung zu bilden und die Menschen dahinter wirklich mal kennenzulernen, ist noch weiter von Toleranz entfernt. Deswegen hasse ich Vorurteile, Klischees und Schubladendenken, denn das vernebelt nur die eigene Sicht und schränkt das eigene Leben ganz unbewusst ein. Für manche ist das auch nur ein kleiner Schutz, weil es viel schwieriger ist, zuzugeben, dass man eigentlich einfach nur neidisch ist. Aber immerhin Neid gibt es nicht geschenkt, Neid muss man sich verdienen!

Und ein ganz dickes Kompliment an Panda Lapure und Vava Vilde, sowie an viele andere, die sich auf dem CSD so viel Mühe gegeben haben!

CSD Stuttgart 2013

Slipbitch

Ganz frisch mit eingeschult in der Sklavenschule und seit Beginn des Kontaktes bereits sehr brav, obwohl meine Slipbitch noch zu den Anfängern gehört und auch ein paar Startschwierigkeiten hatte. Noch sieht die Kleine das hier als Hobby, jedoch wird sich das schnell ändern, wenn sie erst mal merkt, dass bei mir eine ganze Lebensweise dahinter steckt und ich mehr als das verdient habe. *fg*

Meine Slipbitch trägt gerne Damenwäsche und möchte hierbei unter meiner Anleitung weiter gehen und dadurch auch neue Fetische und Neigungen kennenlernen. Ich bin mir sicher, dass in der jetzt noch schüchternen Slipbitch eine ganze Menge mehr steckt, als die Fassade bisher zeigt.

Die Lernwilligkeit der kleinen Slipbitch ist beeindruckend und sie springt auch über ihren Schatten, wenn sie es muss und weiß, dass sie mich dadurch glücklich machen kann! Im Einstellungstest durfte sie sich bereits einen süßen kurzen Rock für mich kaufen und musste mir diesen vorführen, sowie zeigen, wie sie es ihrer Votze besorgen kann. Dein glänzender Schwanz zeigte mir, was du für eine versaute kleine Slipbitch bist! *fg*

Ich bin sehr gespannt auf das Folgende, was kommt. Auf das, was sich aus meiner kleinen Slipbitch entwickelt und wie weit sie für mich gehen wird. :)

22, Jungfrau, sucht Herrin und fand MICH! Wie jeder andere Sklave in meinem Reich hat auch meine Jungfrau seine Besonderheiten. *fg* Denn obwohl er noch so süss unschuldig ist, hat er bereits ein paar besondere Vorlieben, die auch ich mag. Zudem hat er als unerfahrener Sklave eine lobenswerte Einstellung. Er ist zwar hier und da noch manchmal etwas ungeduldig, aber er weiß, wie er seine kleinen Fehler umgehend ins Reine bringt und er nimmt jede Strafe dankend an. Damit ist er schon diversen anderen Sklaven, die nicht mehr meinem Sklavenreich angehören, weit voraus! Unerfahrenheit muss eben kein Hindernis oder eine Belastung sein, wenn Sklave lernwillig ist und das ist mein kleiner Steve auf jeden Fall.

Er hat sich bereits jetzt schon richtig ins Zeug gelegt und mir schöne Sachen von meiner Wunschliste gekauft:

Sehr vorbildlich, denn wie ich leider feststellen musste, gab es immer noch Personen in meinem Reich, die es vorzogen, ihr Geld lieber für ihr Wichsvergnügen auszugeben! XD (Jaaa, ich bekomme ALLES raus) Meine kleine Jungfrau hingegen weiß, wie sie mich glücklich macht.

Dein Kopf ist ja bereits gefickt, du kleine Jungfrau. Ich finde es immer wieder geil, wenn ich genau weiß, dass ich dich mit meinen Worten dazu bringe, dass du knallrot hinter deinem Lappi sitzt und dich am Liebsten verkriechen möchtest. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie genüsslich ich dabei grinse, aber das wirst du demnächst auch noch sehen, wie schön frech mein Grinsen sein kann! XD

Er hat natürlich auch wie Collarslave den Einstellungstest bestanden und darf sich seitdem offiziell mein Eigentum nennen!

PS: Valentinstag haben sich zwar nicht alle zu Herzen genommen, aber diejenigen, die es getan haben, haben es auch geschafft, mir diesen Tag zu versüßen. Schöne Ideen habt ihr euch einfallen lassen, das hat mir sehr gefallen und daher geht mein Lob an Sklave Paul, Sklave Steve, Collarslave, Sklave Chris & Sissy Olivia!

Ja, noch ein weiterer keuscher Sklave, nein Sklavin! Das ist meine neue keusche Sklavin Tanja. Sie wird von nun an nicht nur keusch gehalten, sondern auch zur perfekten TV Hure erzogen. Ich will ihre geilen Löcher benutzbar machen *hihi*.

Die Kleine hat sogar schon einen Neosteel TV Keuschheitsgürtel und den trägt sie auch bereits auf ihrem Bild. Dazu steht Tanja noch auf weibliche Dessous. Sieht sie nicht süss aus in ihrem Minikleidchen? Mit dir würde ich ja zu gern einmal shoppen gehen. Dann können wir beiden uns mal schön einkleiden auf deine Kosten, Tanja! Natürlich bin ich dafür deine Stylingberaterin *lach*. Ich denke mal, dass da noch ganz viel Verbesserungsmöglichkeiten vorhanden sind. Eine Perrücke würde dich schon sehr viel weiblicher machen und dazu auch noch das passende Make-Up, natürlich von Stylingberaterin Mistress Samantha und schon wirst du dich nicht mehr retten können vor Anmachsprüchen.

Ich liebe ja die TV Erziehung und wenn ich dazu noch so ein besonderes Spielzeug wie den TV KG von Neosteel habe, lässt das mein dominantes Herzchen schon höher schlagen. Ich will den Schlüssel, Tanja und den wirst du mir doch artig geben, oder? Solltest du zicken, werd ich eben Sadomistress Samantha, ich kann nämlich auch ganz anders wie manche Sklaven inzwischen schon schmerzhaft feststellen mussten *lach*.

Es macht schon ziemlich viel Spaß mit euch, Piggies. Ich hab auch noch ein ganz besonderes Piggy, meine Zahlhure, die ich euch die Tage noch vorstellen will. Doch dazu fehlt mir noch das nötige Foto. Ich verrate schon mal eins vorab, meine Zahlhure ist ein Paypiggy der ganz besonderen Art, eben eine Zahlhure, die mir nicht widerstehen kann *lach*. Diese Vorstellung zu schreiben wird mir auch sicherlich wieder Freude bereiten. So, nun ab ins Bettchen, oder seid ihr etwa schon wieder wach, um für mich zu schuften? *lach*

Das ist Jana, tja zwar noch nicht gerade weiblich, aber auf einem guten Weg dahin. Leider kann man den Text auf dem Bild nicht erkennen, dafür aber umso besser was sie ist und was sie da so treibt *hihi*.

Für alle Blinden *lol* auf dem Zettel steht:

“Ich bin Jana, die neue Sklavin von Miss Luxus und werde ihr wie eine kleine Schwester dienen”

Ich hab mir ja schon immer eine kleine Schwester gewünscht, denn sonst war ich ja immer die kleine nervige dominante Schwester *haha*. Jana ist schon irgendwie süss, aber voll die kleine Zicke. Sie kann einem wirklich den letzten Nerv rauben, besonders, wenn sie einmal anfängt sich mitzuteilen. Ich glaub, sie hat ein sehr grooooßes Mitteilungsbedürfnis und wenn sie erstmal anfängt, dann wird es immer immer mehr. Ich schätz das mal so ein, im Realen redet sie sicherlich wie ein Wasserfall und wird nicht zu stoppen sein. Aber irgendwie find ich das süss und finde Gefallen daran.

Ich werde Jana, wie meine kleine Schwester behandeln und das wird auch eine umfassende TV Erziehung beinhalten, denn schließlich müssen wir in dem Punkt, was das Äußere angeht, noch feilen. Ich werde einen Diamanten aus ihr machen, denn schließlich soll sie auch mir gefallen. Sie soll ja ihre große Schwester nicht blamieren.

Weil Jana sich so gern mitteilt, hab ich ihr die Aufgabe gegeben, dass sie über sich selbst was schreiben soll:

>>Mein Name ist Jana, ich bin 24 Jahre alt und mittlerweile die süße, nervige, eingebildete und kleine Schwester von Lady Samantha.
In nächster Zeit möchte mich Lady Samantha lehren wie es ist eine Frau zu sein. Sie zeigt mir, wie man sich schminkt, denn wie man sehen kann, brauche ich darin noch ein bisschen Übung, hihi! Auch wie man läuft und vorallem wie man sich als Dame verhält.
Ich darf ein Tagebuch führen und mich wie eine kleine Göre aufführen, die das Leben der verehrten Lady Samantha ein bisschen aus dem Gleichgewicht bringt.
Ich bin recht naiv, glaube alles was man mir sagt und versuche immer alles richtig zu machen. Oft trete ich dabei ins Fettnäpfchen.

Ich mag es, wenn es draußen warm ist, die Sonne auf meinen Nacken scheint und ich das Sonnenöl auf meinen Körper verteilen kann. Oft warte ich solange damit, bis mir die Leute zuschauen.

Ich liebe es mit meiner großen Schwester zu spielen, auch wenn Sie immer gewinnt. Alleine schon Sie gewinnen zu lassen, ist für mich die größte Freude. Ich blättere gerne in Frauenzeitschriften rum, suche mir die schönsten Dinge aus und versuche meine Schwester zu überreden, ob ich etwas haben kann. Meist lässt sie mich dabei fiese Aufgaben erledigen, was ihr wohl die größte Freude an diesem Spiel bereitet.

Das war es erstmal von mir.

*bussi*

Eure Jana<<

Einfach nur süss und so zuckersüss werde ich sie mir auch äußerlich machen. Seid ihr schon gespannt? Ich auch…