Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Dein Sklavenurlaub?Ich fliege in den Urlaub und vielleicht nehme ich genau dich mit! Was du dafür tun musst? 10 Aufgaben bewältigen, bei denen ich dich auf den Prüfstand stelle und genau beurteile, wofür du zu gebrauchen wärst. Am Ende bekommen 1-2 Sklaven die Chance, mich und meinen Lover in einen absoluten Traumurlaub zu begleiten.

Voraussichtlich 10 Tage in einer Privatvilla, in der schließlich so Einiges passieren kann. *fg* Mein aktueller Favorit ist Ibiza, es stehen aber auch noch Malta und Portugal zur Auswahl. Ich übernehme die Kosten der Villa selbst, du musst lediglich deine Reise- und Verpflegungskosten übernehmen. Wer sich an den Kosten für die Unterkunft beteiligen möchte, darf das natürlich auch gerne tun.

Mehr Urlaub für mich, denn du stehst mir rund um die Uhr zur Verfügung und wirst auf diese Weise meinen Urlaub unvergesslich machen und ganz gewiss nicht nur meinen, denn welcher Sklave darf schon mit seiner Herrin in den Urlaub fahren? Dies ist ein ganz besonderes Privileg, das ich natürlich nur den Allerbesten gewähre und genau deswegen habe ich mir auch 10 ganz besondere Aufgaben einfallen lassen, bei denen du mir deine Schokoladenseiten zeigen darfst. *lach*

Sicherlich sabberst du jetzt schon bei dem Gedanken, was in diesem Urlaub so alles passieren kann und ich feuere dein Kopfkino nur zu gerne noch etwas an, denn es kann absolut ALLES passieren! Wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich sehr spontan und kreativ sein kann. Stelle dir vor, eine Fußmassage direkt am Strand, schließlich kennt dich dort doch eh keiner und was gibt es Schöneres, als mich zu jederzeit und an jedem Ort wie eine Königin verwöhnen zu dürfen? Oder aber auch der Butler am Morgen, der nach einer lustvollen Nacht mein Schlafzimmer betreten und mich mit einem leckeren Kaffee wecken darf, natürlich brav auf Knien… Meine Fantasie ist grenzenlos, der lebende Aschenbecher am Pool, der Spucknapf auf der Party, vielleicht sogar der Cuckold? *grins* Ich schwelge jetzt schon in teuflisch schönen Gedanken und jeder einzelne Gedanke davon gefällt mir, doch wirst genau du ein Teil davon sein?

Ergreife deine Chance und kämpfe darum!

Absatzlutscher gesucht…ob du dieser besonderen Sklavenaufgabe gewachsen bist? Finden wir es heraus! Der letzte Absatzlutscher wurde inzwischen entsorgt, also deine Chance, mir noch näher zu kommen und diesen besonderen Platz zu meinen Füßen zu erhalten! Meine besonderen Heels warten nur darauf, von deiner Zunge blitzblank gereinigt zu werden und ich erwarte, dass du dies mit voller Hingabe erledigen wirst, sodass kein Fleck, kein einziges Staubkorn mehr erkennbar ist, verstanden?

Machst du deine Aufgabe gut, dann darfst du mir vielleicht auch noch ein wenig näher kommen. *fg* Also genug Ansporn für dich, mich mit deinen Bestleistungen zu beeindrucken!

Zum Video “Absatzlutscher gesucht!”

 

Und alle gut reingerutscht oder hat sich die Hälfte von euch Deppen wieder mal auf die Nase gelegt? *lol* Interessant wie viele bereits sabbernd darauf warten, dass ich erzähle, was ich in Hamburg erlebt habe. Nun, dann will ich euch nicht länger warten lassen, Details jedoch erst nach und nach, bin ja auch erst ein paar Tage wieder daheim.

Vom Terminplan her hat alles so gepasst, wie ich mir das vorgestellt habe. Am Samstag war ich beim Friseur und habe es mir gut gehen lassen. Danach noch ein kleiner Stadtbummel, hier hätte ich durchaus einen Fusssklaven gebrauchen können. *fg* Aber am nächsten Tag kam ja schon die Erlösung für meine Füße. :D Zofe Svetlana kam zwar mit Schwierigkeiten und Verspätung, aber heile in Hamburg an. *lol* Ein Handkuss zur Begrüßung, natürlich auf den Knien! Und dann wurde die Kleine fast direkt ins kalte Wasser geschmissen, aber ich bin ja menschlich und hab es nicht all zu doll übertrieben, aber das war auch schon nicht ohne und die kleine Zofenvotze musste sich ganz schön zusammenreißen. Hat sie zu ihrem Glück auch. :D Details dazu in den nächsten Tagen. Ihr dürft gern weitersabbern vor lauter Neugier auf das, was im Hotelzimmer abging. *hahaha*

Am Abend ging es noch auf die Reeperbahn mit der kleinen Schlampe. Etwas Essen, natürlich auf ihre Kosten. Die blöde Frage werde ich nie vergessen, wer das Essen bezahlt. *lol* Soll ich mein Essen etwa selbst bezahlen, wenn du schon dabei bist? *totlach* Danach war sie aber ganz brav, hat ohne Murren alles bezahlt, so wie sich das gehört. Eine neue Perücke haben wir für die Kleine in der Darkside Boutique auch noch gefunden. Zurück im Hotel durfte sie mir natürlich noch einen Champagner ausgeben und sich danach in ihr Zimmer verdrücken.

Am 31.12. ging es dann nach dem gemeinsamen Frühstück im Hotel zum Shoppen mit Zofe Svetlana in die Hamburger Innenstadt und ins Einkaufszentrum. Schicke bequeme Schuhe, sexy High Heels, ein schwarzer Mantel, diverse Wäsche, Schmuck, Make-Up usw. durfte die Kleine bezahlen, schließlich sollte an Silvester alles perfekt werden. Schade, dass die Geschäfte so pünktlich um 14 Uhr dicht machten, sonst hätte die Kleine bestimmt mehr zahlen und schleppen dürfen! *lol*

Wieder zurück im Hotel habe ich mich erst mal entspannt. Abends habe ich mich dann zurecht gemacht für die Fetischparty im Catonium und mit Champagner angestoßen, den Zofe Svetlana auf meinen Wunsch mitbringen musste. Was ich getragen habe, erfahrt ihr natürlich auch noch in den nächsten Tagen. Die Party war echt toll. Ich hab mich sehr gut amüsiert und viele nette Leute kennengelernt. Zofe Svetlana durfte mir natürlich den Abend versüßen, die Getränke bezahlen, war insgesamt für mein Wohlergehen zuständig und natürlich auch zur Belustigung. So durfte die Schlampe bspw. den ganzen Abend tanzen, egal wo, egal wie kaputt sie war. *hahaha* Aber das war natürlich nicht alles, was die Kleine für mich machen musste. Mehr dazu auch in den nächsten Tagen, insbesondere in meinem anderen Blog Sklavenberichte, wo auch der Sklavenbericht von Zofe Svetlana zu finden sein wird, sobald die kleine Schlampe damit fertig ist!

Neujahr habe ich im Hotel verbracht und mich ausgiebig von der Silvesterfeier erholt. War doch schon eine ziemlich heftige Nacht. *lol* Am 2. Januar gings dann wie angekündigt zum Piercer! Eure Herrin trägt nun ein scharfes Christina Piercing an ihrer göttlichen Pussy. Na, sabberst du nun aus allen Löchern? :D Ist natürlich für Lecksklaven ein ganz besonderer Schmuck, insbesondere für die, die immer noch nicht wissen, wo sie mit ihrer Zunge hinmüssen. *totlach*

Ich habe viele Erlebnisse und Eindrücke mitgenommen und einen neuen Fetisch für mich (wieder)entdeckt, Fetischparties! Es ist einfach was anderes als auf einer normalen Party. Man hat viel mehr Möglichkeiten und die Option in einem der Spielzimmer zu verschwinden, hat einfach was. Das Catonium ist dafür definitiv einer der besten Orte! Dort wird man mich sicherlich ab sofort häufiger sehen.

Nach den tollen Tagen mit Zofe Svetlana bin ich auch regelrecht süchtig danach, mich real noch mehr auszutoben. Das kam in 2012 definitiv viel zu kurz und ist einer meiner guten Vorsätze fürs neue Jahr, mehr reale Erlebnisse! Denn es hat einfach mehr zu bieten und ich hoffe, dass sich noch mehr geeignete Sklaven finden, die wissen, was sich gehört und wie sie eine Lady wie mich nicht nur online, sondern auch real glücklich machen! Wenn du kleine Sklavensau dich also angesprochen fühlst, dann bewerbe dich bei mir mit Tribut und mach dich interessant. Vielleicht bist du der Nächste, den ich real treffe oder vielleicht sogar wie mit Zofe Svetlana mehrere Tage verbringe! Kleine Realdates wie Cash and Go sind auch was Tolles, aber auch bei Weitem nicht so intensiv! *fg* Ich bin gespannt, was das neue Jahr für mich und meine Sklaven zu bieten hat!

Ich muss hier jetzt mal was klarstellen, weil das anscheinend manche Leute irgendwie falsch in den Hals bekommen! Ich bin keine reine Geldherrin und das wissen auch bereits die Sklaven, die sich in meinem Sklavenstall befinden! Mein Leben wäre ja ziemlich langweilig, wenn ich nur einem Geldfetisch nachgehen würde, um es mal krass zu sagen!

Meinen Geldfetisch…

…lebe ich nur mit Sklaven aus, die auch echte Geldsklaven sind und manche denken ja, sie seien ein Geldsklave, weil sie mal 50 € Tribut geleistet haben! So ist es definitiv nicht. Geldfetisch ist auch eine Art Macht über jemanden auszuüben und dabei eben nicht nur die Kontrolle über ihn, sondern auch über seine Finanzen zu bekommen. Da geht es nicht mehr um 50 €, sondern um Beträge, die manche von euch vielleicht in einem Jahr für ihren Fetisch ausgeben! Echte Geldsklaven gibt es wenige, Geldherrinnen, die das gern mal ausnutzen, dafür umso mehr. Ich lebe diesen Fetisch ausschließlich an Geldsklaven aus!

Für meine Aufmerksamkeit…

…erwarte ich von all meinen Sklaven eben Tribute. Ich sehe das als Selbstverständlichkeit und wer mich bereits erlebt hat, der weiß, dass ich in die Erziehung meiner Sklaven sehr viel Energie reinstecke. Bei mir heißt es eben nicht, einmal abzocken und dann kannste gehen. Bei mir bekommst du Aufgaben und stehst mit mir persönlich in Kontakt. Meine Aufgaben fordern dich und dabei mache ich mir auch den Fetisch des jeweiligen Sklaven zu Nutze.

Ich finds aber echt zum K***en, dass ich immer wieder Sklaven bei mir sehe, die nie was für ihre Tribute bekommen haben, obwohl sie doch kein reiner Geldsklave sind! Manche Möchte-Gern-Ladies nutzen diesen Bereich immer mehr aus, deswegen will ich meinen Standpunkt auch hiermit klar definieren, denn rechtfertigen muss ich mich für Nichts! Ich finde es nur schlimm, wie verschiedene Fetischbereiche von Gören (anders kann und will ich das nicht bezeichnen) durch Geldgier einfach kaputtgemacht wird. Ist schön und gut, dass es Geldherrinnen gibt, aber wenn dann auch richtig und nur weil ich RTL gesehen habe, bin ich noch lange keine Geldherrin! Dominanz erwirbt man nicht, das ist und bleibt meine Meinung. Geldherrin sein, ist wohl jetzt die neue Modeerscheinung und da ich anders bin und schon immer sein wollte, distanziere ich mich davon, NUR eine Geldherrin zu sein.

Ohne Nachfrage, kein Angebot!

Tatsache ist, dass manche von euch Sklaven aber auch einfach zu blöd sind, echte Herrinnen von Gören zu unterscheiden. Aber wenn man grad am Wichsen ist und dann auf eine junge, halbnackte Göre trifft, dann setzt der Verstand auch gern mal aus. Das vermute ich nicht, das weiss ich! Wie kommen denn solche Gören dazu? Weil solche Sklaven sie fördern! Ihr macht ihnen Geschenke und dann wars das meistens! Ich rede hier nicht nur von Sklaven, die weniger fetischbegeistert sind, auch richtige Fetischisten machen sowas! Ich werde vollgelabert, “ich wurde schon verarscht…” oder “ich will einen Fakecheck…” oder “ich wurde bereits abgezockt…”! *lol* Wenn ich ehrlich bin, haben das Manche nicht anders verdient, um zu erkennen, dass eine junge, halb nackte Göre eben mehr nicht drauf hat! Ich weiss auf jeden Fall, dass ich deswegen sicherlich nicht als Erste mich zu beweisen habe, das merkt euch mal.

Meine Bilder und Videos belegen meine Erfahrungen, die ich eben seit einem Jahr online und seit mehreren Jahren bereits real gesammelt habe. Ich stehe zu alldem! Im Camchat hab ich schon so manche von euch um den Verstand gebracht…und daran habe ich großen Spaß! Bei wie vielen war ich sehr großzügig? Vielleicht sollten sich auch mal gerade die Sklaven an dieser Stelle hier melden (als Kommentar).

Mein Blog zeigt bereits, dass ich nicht nur Geldherrin bin! Ich liebe und lebe Fetisch! Hypnose ist da zum Beispiel ein größerer Teil geworden! Keuschaltungen, Minischwanzerniedrigungen, TV Erziehung, Sissy Erziehung, Maso Sklaven, Schuh-/ Fuss-/ und Stiefelsklaven, Toilettensklaven und so weiter! Wenn ich eine reine Geldherrin wäre, dann würde ich das nicht tun! Das will ich damit nun endgültig klarstellen. Bei mir bekommt eben auch ein normaler Sklave Erziehung gegen angemessene Tribute!

Sicherlich werden viele nach diesem Beitrag dumm gucken! Aber mir ist wichtig, dass die Leute, die ich damit ansprechen will, endlich verstehen, worum es geht und insbesondere, worum es mir geht!

Das ist meine neue ergebene TV Sklavin. Sie hat sich bei mir beworben und hat auch alle erforderlichen Schritte ohne Aufforderung erfüllt. Das nenne ich eine brave Sklavin! Ihr wisst ja, dass ich die TV Erziehung liebe und ich glaube mein Aufruf, dass ich noch mehr Schwanzmädchen haben will, ist bei ihr ganz gut angekommen.

Die Kleine möchte ihren Horizont erweitern, das wirst du bei mir ganz bestimmt, da ich eben nicht nur auf klassische Erziehung setze, sondern eben auch auf meine kreativen Ideen und meinen jungen fantasiereichen Kopf *hehe*. Sie möchte gerne zur devoten TV erzogen werden. Das lese ich gern. Ich habe dafür auch schließlich einige Toys parat, du auch?

Mhmm….auf Lack, Leder und Stiefel steht die TV Sklavin zudem auch noch, was das Ganze für mich noch spannender macht. Dich will ich auf jeden Fall mal in Lack und Leder sehen und geile Stiefel stehen dir bestimmt auch gut! So, kommen wir zum noch spannenderen Teil: Sie teilte mir bei ihrer Bewerbung mit, dass ich sie so erziehen soll wie ich will. Natürlich beachte ich dabei deine Tabus und Grenzen! Aber am Geilsten finde ich es, wenn ich mich so richtig austoben kann und nur ein paar Tabus vorhanden sind.

Du wirst dich nun einer ganz besonderen TV Erziehung unterziehen, nämlich der unter meiner Kontrolle. Meine Aufgaben werden dich fordern, Süße! Und du wirst solange üben und trainieren, bis du mir gefällst. Angefangen vom perfekten Styling, bis hin zu Analspielchen und Strapon Sex über Blasen lernen…wirst du viel erleben! Aber nicht nur das, auch devote TV Sklavinnen werden von mir in anderen Bereichen als Stiefelsklavin, Fusssklavin, Lecksklavin, etc. eingesetzt. Mal sehen, für was du dich so alles eignest und bei den wenigen Tabus habe ich ja fast freie Auswahl *fg*

Pit ist mein neuer Fusssklave. Da ich derzeit keinen Fuss Sklaven habe, habe ich Pit zu meinem neuen Fusssklaven gemacht. Er mag Füsse und Nylons. Er wird meine Füße schön verwöhnen. Neue High Heels durfte er mir bereits kaufen:

Ich liebe die High Heels von Bordello und besonders die Teeze-Reihe, da kommen nämlich meine Füße besonders gut zur Geltung. Das war übrigens dafür, dass er am Wettbewerb nicht teilgenommen hat. Als Belohnung werde ich dir auf jeden Fall Bilder darin zukommen lassen oder stell ich sie in die Bildergalerie? *überleg*

Pit hat sich zwar nicht wirklich viel Mühe gegeben bei seinem Vorstellungsfoto, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ein Sklavenoutfit gehört bei mir immer dazu, ich mag keine nackt dienenden Sklaven. Die meisten wissen ja, dass ich einen Wäschefetisch/ Lack-, Leder-, Latexfetisch habe und da geht gar nichts nackt. Nackt sind wir doch eh alle gleich und ich liebe das Besondere.

Pit wird als mein Fusssklave meine Füße verehren dürfen, sowohl nackt als auch in Nylons. Vielleicht darfst du auch mal ein paar meiner getragenen Nylons kaufen. Aber ich werde auch andere Erziehungsmaßnahmen mit einbringen. Du stehst auf Anal? Ich auch und mein Strapon ist dick und lang *fg*. Außerdem wird mein goldener Luxus-NS auch mit einfließen. Pit, du darfst gespannt sein, zuviel verrate ich an dieser Stelle aber noch nicht. Wie es scheint, bist du ein treuer Sklave, der es sehr ernst meint, denn deine Bewerbung fand ich doch sehr überzeugend! Ich bin gespannt, wofür du alles geeignet bist und wie willenlos du wirklich bist. Das werd ich alles austesten, verlass dich drauf *fg*