Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Am Sonntag den 07.07. war es soweit. Endlich habe ich die Tore meiner Sklavenschule für ein paar besondere Schüler eröffnet und ich bin mehr als zufrieden. Die Einschulung war sehr schön, auch für mich ein besonderer Moment, denn ich habe in den vergangenen Monaten sehr viel Zeit mit der Umsetzung meiner Ideen verbracht.

Es wurden sowohl feste Sklaven, als auch nicht feste Sklaven eingeschult und jeder neuer Schüler hat mir bisher gezeigt, wie sehr er diese Ehre schätzt. Das macht mich stolz und sehr glücklich, denn ich habe genau die richtigen Schüler in der Sklavenschule eingeschult und ich bin stolz, ihnen eine andere Dimension von Online Erziehung zu zeigen. *fg* Ich bin unheimlich gespannt darauf, welche Schüler zu den Musterschülern zählen werden, wer sich durch Fleiß mehr erarbeitet und wer es schafft, mir noch viel näher zu kommen als bisher.

Und ich freue mich sehr darüber, dass fast jeder Sklave meine Mühe zu schätzen weiß, denn ich habe diese Schule für mich und meine Schüler erstellt, um die Sklavenerziehung noch interessanter, noch abwechslungsreicher, aber auch noch viel anspruchsvoller zu gestalten. Meine Kreativität sind in der Schule spürbar und sichtbar. *fg* Und es werden mehr kreative Ideen einfließen, je mehr meine Schüler sich in der Sklavenschule anstrengen. Da ich jetzt drei neue feste Sklaven und ein paar nicht feste Sklaven aufgenommen habe, wird die nächste Einschulung erst in ein paar Wochen sein. Bis dahin dürfen sich natürlich weitere Sklaven beweisen, jedoch wird es für sie noch schwerer, mich zu überzeugen, da ich einige besondere Sklaven in die Sklavenschule aufgenommen habe und sie die Messlatte sehr hoch gesetzt haben.

Aber wie sage ich immer so schön: Alles, was einfach ist, wird schnell langweilig! Daher lohnt es sich, sich in besonderem Maße anzustrengen!

So, das war jetzt das letzte Mal, dass mich ein verlogener Tastenwichser verarscht hat. Die Zeiten sind vorbei, dass ich täglich mehr Zeit damit verbringe, Mails und Nachrichten in sämtlichen Communities zu beantworten, um mich immer und immer wieder nur verarschen zu lassen.

Um das Ganze mal besser darzustellen, ich bekomme pro Tag um die 20 Bewerbungen, zwischen 30-50 private Nachrichten in allen möglichen Communities, zudem noch unzählige Freundschaftsanfragen und ich beantworte derzeit fast alles davon, bin immer bereit gewesen, Fragen zu beantworten und sogar Infos zu geben, die man eigentlich auf meiner Webseite nachlesen kann. Ich verbringe damit mehrere Stunden am Tag und werde dennoch permanent nach Strich und Faden verarscht. Lügen, leere Versprechungen, nicht ernst gemeinte Aussagen, Kopfkino ohne Ende! Es nervt! Wie sagte meine Mutter immer so schön: “Irgendwann ist das gute Bier alle!” Und dieser Punkt ist schon längst erreicht. Ich will mich nicht mehr rumärgern mit Personen, die absolut NIX schätzen können, nur wegen ihrer verdammten Geilheit rumtippseln und nicht mal bereit sind, meine Mühe, meine Zeit, meine Aufmerksamkeit, (oh, die Liste könnt noch ewig weitergehen!) zu schätzen! Ich bin gerne auch mal großzügig, aber nur bei Personen, die es auch verdient haben!

Das Bewerbungsformular ist bereits abgestellt. Schade um die, die es wirklich ernst meinen, aber ich denke, dass solche Personen dennoch den Weg zu mir finden werden. Alle anderen können woanders ihr Tastengewichse weiterführen, meine Zeit ist mir dafür einfach zu schade! Mails an meine private Mailadresse von mir nicht bekannten Personen werden nicht beantwortet. An meine Mailadresse dürfen lediglich Tribute geschickt werden und Mails von mir bekannten Personen, wenn ich das wünsche (Beispiel: Beweisfoto Keuschhaltung!).

Wer sich bei mir bewerben und vorstellen möchte, darf das ab sofort über mein neues Sklavenreich tun: www.herrinsamantha.com Die Anmeldung kostet nix, die Kontaktaufnahme einen minimalen Betrag! Du kannst dort jeden Betrag aufladen. Und mal ganz ehrlich, wer nicht mal ein paar Euro hat, um sich mit mir auszutauschen und mich kennenzulernen, der kann mir gern gestohlen bleiben. Dürfte ich dann, wenn wir mal einen Cafe trinken gehen, meinen Cafe auch selbst bezahlen? Ja? Dann zieh weiter! Alle anderen beweisen nur mehr, dass sie es ernst meinen und von meiner Echtheit kann man sich auch dort direkt im Camchat überzeugen. Also die Nummer zieht nicht mehr, von wegen Echtheitscheck! Die Möglichkeiten sind schon lange vorhanden. Wer sie nicht nutzt, ist selber Schuld. Mir dann aber zu unterstellen, ich sei Fake, der macht sich selbst lächerlich! Und dass ich morgen nicht weg bin, zeigen meine Blogs! Ich gehe mit so viel Herzblut daran, wie nur wenige Ladies, denn ich habe Spaß daran und ich gebe nicht jedem Sklaven eine Chance, mir dienen zu dürfen! Bekommt ein Sklave jedoch diese Chance, dann darf er mir sehr nah kommen, er darf eine sehr intensive Bindung erleben und er wird von Tag zu Tag immer mehr spüren dürfen, wie viel Lust ich daran habe. Aber das ist ein anderes Thema, über das ich schon Romane schreiben könnte!

Und wer immer noch davon träumt, dass ich meine Aufmerksamkeit jedem unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stellen sollte, der sollte sich mal fragen, in wie fern er wirklich devot ist. Diese Aussage ist purer Egoismus und kann nur von Personen kommen, die gar nicht wissen, wie viel Mühe hinter all dem steckt, während die meisten Subs sich auf die faule Haut legen und nur darauf warten, dass man etwas befiehlt oder eine Aufgabe verteilt! Ein bisschen weniger Egoismus und ein bisschen mehr Denken wäre hier nicht verkehrt!

Genug gemotzt, kommen wir zu den schönen Seiten meines Sklavenreichs, das ich natürlich mal wieder alleine aufgebaut habe und meine kreativen Ideen voll und ganz mit eingeflossen sind. Es gibt einen eigenen Darkroom mit allen Spielmöglichkeiten für die Online Erziehung. Du kannst dich also per Mail, Chat, Cam und Telefon von mir persönlich erziehen lassen. Ausgewählte Videos stehen dir zur Verfügung. Es gibt einen Shop mit allerlei Leckerlies für meine Sklaven, diverse Verträge (Blackmail, Schuldschein, Sklavenvertrag), Hypnose Videos und Hypnose Camsessions, Telefonerziehung (auch als Rückruf), Mailaufgaben, Rechnungen für meine Geldsklaven, und vieles mehr. Hier kann ich mich also nicht nur an dir austoben, sondern auch du kannst dich mit einbringen und mich glücklich machen! Und natürlich, wer mein Vertrauen gewinnt, der darf mich auch real treffen! Aber vor dem setze ich nun mal die Online Erziehung. Wer sich nix verdienen will, der hat bei mir nix verloren, ganz einfach! Wer diese Ehre nicht schätzt, hat es nun mal nicht verdient. Und wofür gibt es schließlich Studios?

In den internen Bereich von www.luxuslady.net erhalten nur noch jene Sklaven Zugriff, die sich erfolgreich über mein Sklavenreich beworben haben und ihren Tribut entrichtet haben. Die Registrierung ist ab sofort ausgestellt und ich vergebe die Zugangsdaten nur noch persönlich. Der Sklaveneinstellungstest ist natürlich noch aktiv und jeder neue Sklave muss ihn dennoch durchlaufen. Fleiß heißt das Zauberwort! Nur wer all diese Hürden geschafft hat, wird offiziell mein Eigentum und auch als Sklave in meinem Blog bekannt gegeben!

Und nun hoffe ich, dass dieses leidige Thema endlich ein Ende hat und ich mich auf das konzentrieren kann, was mir Spaß macht, die Sklavenerziehung!

Zum neuen Sklavenreich

Zu allererst wünsche ich all meinen Sklaven und Mitlesern noch ein frohes neues Jahr! Ich will mal hoffen, dass der Ein oder Andere unter euch dieses Jahr ein besseres Jahr haben wird. Ich blicke da bei manchen auf ein ziemlich besch… Jahr 2010 zurück!

Aber auch mein Jahr 2010 war sehr durchwachsen…wer mich kennt, der weiss, dass ich ein stressfreies Leben meide *lol* Irgendwie kann ich nicht anders und ich brauche auch immer was zu tun! Die Schattenseiten des letzten Jahres will ich mal hier unberührt lassen…aber die erfreulichen Seiten hatte ich auch unter meinen Sklaven! Viele von euch haben einfach tolle und vor allem geile Fortschritte gemacht!

Ich bin inzwischen aus meinem Urlaub zurück. Weihnachten war sehr geil. Ich hätte echt nicht gedacht, dass so viele meiner Sklaven an mich denken! Und das auch noch pünktlich! Aber auch meinen Geburtstag will ich nicht vergessen! Wenn es so weiter geht, dann komme ich meinen Träumen sehr schnell näher…*gg*

Lob muss auch mal sein und wer sich heute als Teil meines Sklavenreiches ansehen darf, der hat das Lob auch verdient. Das neue Jahr 2011 wird für euch weiterhin mit meiner kreativen Ader bestückt sein, von fiesen und ausgefallenen Aufgaben begleitet sein und natürlich auch viel Neues mit sich bringen!

Das sollten sich meine Sklaven und die, die es noch werden wollen, in ihren Kalender eintragen (wenn noch nicht geschehen):

…:*’ Mein Geburtstag ist am 18.12. ‘*:…

Mal sehen, was ihr so für Ideen für meinen Geburtstag habt. Beim Adventskalender ist das ja für manche ganz schön in die Hose gegangen, aber was soll man von so manchen Losern auch halten, hmm? Dafür freu ich mich umso mehr auf die Sklaven die für besondere Überraschungen immer gut sind *hehe*

Tja, was wünsche ich mir denn? Ich glaube, das kann sich ein Sklave allein nicht leisten…aber zumindest einen kleinen Teil kann jeder dazu beitragen, dass ich meinem Wunsch etwas näher komme:

Ja, bei dem Anblick werde ich geil und das ist mal ein anderer Wunsch, den manche von euch bisher nicht kannten und wohl auch eine andere Seite, die ihr von mir noch nicht so kennt. Ich stehe auf Autos, besonders auf Sterne und natürlich mag es noch teuer gehen und noch schneller, aber die Sternchen habens mir einfach angetan und zwar nicht nur vom Aussehen. Wenn man längere Zeit den kleinen Bruder SLK gefahren ist, dann will man mehr…und ich will endlich den großen Bruder *grr*

Kommen wir aber mal zu den normaleren Geschenken *fg*. Ich bin ab Montag 13.12. im Urlaub, aber nicht ganz weg. Ich bin trotzdem online. Die Surfsticks von heute machens ja möglich. An dem Urlaub haben sich bisher auch schon ein paar Sklaven beteiligt. 3 Wochen mal hier und da…Vielleicht beteiligst du dich daran? Ansonsten bevorzuge ich wie immer Amazongutscheine, PayPal oder Paysafe *zwinka*. Die Wunschlisten musste ich jetzt vor meinem Urlaub leider deaktivieren, denn es ist keiner da, der die Päckchen annehmen kann! Also entweder hast du bereits darüber bestellt oder tust es dann nachträglich im Januar?

Wie dem auch sei, an sich ist so ein Geburtstag ja nicht der Rede wert. Ich bin ja kein kleines Kind mehr, aber als Luxuslady lass ich mich doch gern von meinen Sklaven an diesem besonderen Tag verwöhnen und beschenken. Ich freu mich über jede Aufmerksamkeit! Besondere Aufmerksamkeiten werde ich natürlich auch hier wieder loben und je nachdem was es denn ist, auch zeigen *hehe*.

So, wer von euch bis hierher gelesen hat, wird den Geburtstag wahrscheinlich sowieso nicht vergessen und die, die jetzt erst anfangen zu lesen…naja, sollten vielleicht mal ihre Wichsgriffel aus der Hose nehmen!!!

Bye bye,
Herrin Samantha

Mein persönlicher Adventskalender

Ja, ich war mal wieder kreativ und hab mir was Schönes für die Vorweihnachtszeit überlegt *fg*. Ich liebe Weihnachten und ich will auch entsprechend eingestimmt werden. Ihr versüßt mir die weihnachtliche Zeit und ich eure. *hehe*

Da ich Adventskalender immer ganz toll finde und ich dieses Jahr einen ganz besonders tollen Adventskalender wollte, habe ich glatt mal meine Sklaven in diesen Adventskalender gesteckt *hehe*. Und mal sehen, was das ein oder andere Türchen für mich, aber auch für euch bringt *hihi*

Die Regeln für den Adventskalender finden meine Sklaven im internen Bereich.

Was gibts denn beim Adventskalender alles für meine Sklaven? Bilder, auch mal kurze Clips und viele Nettigkeiten *hehe*

Es fliegt keiner raus, wenn er mal einen Fehlgriff macht, die Hauptsache ist, dass ihr teilnehmt und euch bemüht!

>>>Zum Adventskalender

Chris, ja, das ist mal ein Sklave, wo ich mal wirklich überrascht bin. Ihr fragt euch jetzt, warum. Naja, ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich am Anfang echt dachte, er wäre ein Fake. Die vielen Mails, dieses “Nicht-Abwarten-Können”, dann noch die Mail, dass das Anfangstribut etwas dauern würde. Warum war ich nur so misstrauisch? Es geht ja doch, und wie gut es geht. Manchmal verwechsel ich auch mal Sklavenanfänger mit Fakes, umso schöner ist es dann, wie jetzt, vom Gegenteil überzeugt zu werden.

Damit hab ich nun gar nicht gerechnet. Nach dem ersten Tribut wurde Chris freigeschaltet und bekam seine erste Aufgabe, die er auch nach einem kleinen Fehler sehr gut ausgeführt hat. Ja, und irgendwie war dann eben noch ein Geschenk da…, so macht mein Luxusleben Spaß. *lach* Und wie schön sein Bild geworden ist, da hat ja jemand richtig Heißhunger, was? Das nenn ich mal kreativ, passend zum Thema!

Ja, und was macht ein Toilettensklave bei mir alles so? Naja angefangen als Lecksklave wird mir Chris alles sauberlecken, tja und ich werde ihn eben wie eine Toilette benutzen und Chris, du wirst schön den Mund aufmachen, wenn mein göttlicher NS auf dich zukommt, ansonsten wird eben ein Trichter noch eingesetzt *haha* und wehe da geht auch nur ein Tropfen daneben. So viel zum Thema real, aber das wirst du dir erst mal erarbeiten. Aber du darfst meine Göttlichkeiten schon vorher genießen. Wie? Tja, du zahlst dafür und zwar Luxuspreise und bekommst es direkt an die Haustür geliefert. ABER: Geniessen darfst du nur vor der Cam, denn ich will es sehen! *haha* Und dafür wirst du jämmerliche Zahlmade auch noch extra zahlen, also heißt es sparen für dich. Du hast so süß gefragt, wie viel die Online Erziehung bei mir kostet *lach* Ich bin kein Abo, ich habe keine Pauschalpreise, sondern individuelle Erziehungsmethoden. Und dabei hängt es allein von dir ab, wie viel du von mir dabei brauchst, naja aber auch wie viel ich fordere, Luxus hat seinen Preis und der Slogan steht bei mir noch nicht mal umsonst *haha*…

Mhmmm…war das wieder genüsslich, ich glaub, ich sollte mal ein Video für so Toilettensklaven wie dich drehen, damit du noch mehr in dein kleines Sklavenhirn gefickt wirst, immer und immer wieder und sobald ich online bin, mach ich dich vor der Cam hörig, du Toilettenknecht. Trainier schon mal…du wirst es brauchen *lach*

So ihr Deppen, meine neue Webseite ist fertig und ihr könnt euch hier nach Lust und Laune austoben, mich glücklich machen und euch natürlich bewerben.

Zur Bewerbung

Von allen, die sich von mir erziehen lassen möchten, erwarte ich eine aussagekräftige und vollständige Bewerbung. Wanderhuren können ihr Geschenk direkt an luxusmiss@yahoo.de loswerden, alle anderen haben sich vor jeglicher Kontaktaufnahme zu bewerben und ein Anfangsgeschenk zu machen!

Meine Webseite ist für alle Pflichtlektüre:

Deine Luxusherrin

Lass dich von mir auch öffentlich erziehen…auch anonym, ich werde in meinem Blog meine Sklaven ab und an, wie es mir beliebt, an den Pranger stellen. Natürlich nur insoweit, wie es ihnen auch möglich ist. Die Privatsphäre meiner Sklaven hat eben dabei immer noch Vorrang.