Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Cashbrief Tribut von Borat

Was für ein teuflisch schöner Vorteil, wenn man nur 30 Minuten entfernt wohnt. Mein kleiner Borat liebt Cashbriefe, aber nicht die Üblichen. Nein, er hat da seine ganz eigene Vorgehensweise, die mich jedes Mal amüsiert. Kaum ist der Lohn da, werden die frischen Scheinchen bei der Bank abgeholt, liebevoll in einen Umschlag gesteckt, diesen beschriftet er immer wieder zuckersüß und dann steigt der kleine Borat in sein Auto, um direkt zu MIR zu fahren.

Eine ganz besondere Ehre ist es jedes Mal für ihn und das spürt man auch. Höchst nervös fährt er zu mir, 30 wunderbare Minuten, in denen von Minute zu Minute die Spannung immer mehr steigt und steigt bis er endlich ankommt. Dann hat die Nervosität den absoluten Höhepunkt erreicht, denn in den folgenden Minuten kann ja alles Mögliche passieren. Der Gang zum Briefkasten kann sich da bereits schwierig gestalten, wenn das devote kleine Herzchen kräftig bis zum Hals schlägt.

Was für ein atemberaubender Moment, wenn mein Briefkasten den Cashbrief brav schluckt und der kleine Borat dann meine Klingel noch betätigen darf, um mir zu signalisieren, dass er da ist. Das Sahnehäubchen kommt natürlich zum Schluss. Meine Wohnung ist schließlich fast komplett mit Glas umgeben und somit wandern die Blicke des kleinen Borats immer wieder nach oben. Wenn er Glück hat und brav war, darf er mich sogar bewundern, vielleicht die ein oder andere stumme Botschaft genießen und sich jeden Schritt bis zum Auto von meinen Blicken verfolgt fühlen. *lach* Herrlich, ihn von hier oben so nervös zu machen, sodass er kaum ausparken, geschweige denn überhaupt Gas geben kann. Ein Moment, den ich jedes Mal sichtlich genieße. So nah und doch so fern, immer wieder träumt er davon, nach oben kommen zu dürfen. Vielleicht hat er sich ja bald auch diese Ehre verdient, um den Briefumschlag auf Knien zu übergeben?

Sklaventribut

Am Samstag den 1. Februar 2014 durfte mein Strolchi (auch bekannt als mein Klomaul) mich das erste Mal real treffen. In der Weihnachtsrallye belegte er Platz 1 und entschied sich somit für das Realdate, was mich sehr erfreute. Strolchi wollte schon lange auf eine Fetischparty gehen, also schlug ich ihm die Utopia Fetischparty in Kloten vor, die an diesem Samstag auch noch ihren 18. Geburtstag feierte. Strolchi war direkt begeistert und richtete diesen Termin für mich ein. Er buchte einen Flug nach Zürich und reservierte sich gleich das Ticket für die Party, die Vorfreude wuchs mit jedem Tag…

Dann war es endlich soweit, ich fuhr mit Anna-Lena los und holte Strolchi direkt am Hotel ab. Er sprang ins Auto und weiter gings zum Floor Club. In der Tiefgarage begrüßte er mich erwartungsgemäß mit einem Kuss meiner Hand und meiner Schuhe. Er durfte zu diesem Anlass seinen Tribut real übergeben und tat dies supersüss auf Knien mit einem Umschlag in seinem Mund. An diesem Umschlag war zudem ein kleiner Bär befestigt, der ein Hamburg Shirt trägt. Dieser hat inzwischen auch einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch bekommen, denn diese niedliche Aufmerksamkeit hat mein Herz berührt!

Es war ein unvergesslicher Abend, an dem Strolchi mir jederzeit zur Verfügung stand und mir jeden Wunsch erfüllte, den ich äußerte oder auch nur andeutete. So erwarte ich es von einem Sklaven. Strolchi hat mir im wahrsten Sinne des Wortes jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Als Belohnung bekam er an diesem Abend mehrere feuchte Dominaküsse *fg* und meinen Luxus Natursekt, was für ihn sicherlich eines der Highlights war. Außerdem musste er mir den ganzen Abend angeleint folgen. Es war ein Hochgenuss, ihm die Leine an seinem Halsband zu befestigen und ihn durch die Leine jederzeit unter Kontrolle zu haben.

Strolchi stand den kompletten Abend unter meiner Kontrolle, egal was wir taten. Ich spürte, wie ich ihn kontrollierte und sei es nur durch Blicke oder Andeutungen. Sobald ich mir eine Zigarette anzündete, kniete er sich und öffnete seinen Mund ganz weit, um mir als Aschenbecher dienen zu dürfen. Er kümmerte sich um mein Wohl und es war ihm sichtlich wichtig, dass es mir gut geht und ich glücklich und zufrieden bin! Er hat mich an diesem Abend sehr glücklich gemacht, denn dieser Abend war einer der besten Abende auf der Fetischparty in Kloten!

Meine eiskalten Nylonfüße wurden von ihm nicht nur brav aufgewärmt, sondern haben sich perfekt bei der Fussmassage entspannt! Er hat alles gegeben und sich von seiner besten Seite gezeigt. So wie ich es erwarte! Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf ein Wiedersehen!

Den Bericht von Strolchi könnt ihr hier nachlesen: Strolchis erstes Realdate

Weihnachtsrallye

Du magst Geschenke bestimmt genau so sehr wie ich. Kleine Überraschungen, die das Leben schöner machen. *fg*

Deine Wünsche an die Weihnachtslady können vielleicht dieses Jahr wahr werden!

Die Weihnachtsrallye! Sammle Punkte und gewinne tolle Preise im Gesamtwert von über 500,- Euro! Gewinne ein Realdate oder einen Premiumcamchat mit mir, Gratis Videos, Bonus-Credits oder Gutscheine! Außerdem bekommen die ersten drei Gewinner exklusiven Zugang in der Sklavenschule (sofern sie noch keinen haben). Ab morgen gehts los, Punkte sammeln kannst du allerdings bereits jetzt schon. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier erfährst du mehr: Zur Weihnachtsrallye

Hast du schon mein neues Video gesehen? Dein Weihnachtsgeschenk, Sklave! Warst du brav und artig? Hast du es dir verdient? *fg* Dein Weihnachtsgeschenk!

Außerdem habe ich die TOP15 Videos aktualisiert. Eure Lieblingsvideos in meinem Sklavenreich sind jetzt 20% günstiger! Zu den TOP15 Videos!

Geschenke, Geschenke und noch mehr Geschenke in diesem Monat und je mehr du dich anstrengst, umso näher kannst du mir kommen, schließlich weißt du ganz genau, dass du dir bei mir auch etwas verdienen musst, bevor du es bekommst. *fg* Also streng dich an, ich will deine Bestleistungen sehen!

Lange musstet ihr ja nicht auf den neuen Wettbewerb warten, dennoch hatte ich genug Zeit, mir über diesen Wettbewerb Gedanken zu machen. Tja, diesmal wird es nicht so einfach für euch und die Teilnahme ist auch keine Verpflichtung *haha*. Ich bin ja auch nicht doof!

20 verdammt lange Tage, 10 fiese kreative Aufgaben!

Die Teilnahme ist aber diesmal nicht so ein larifari Geschisse wie die letzten Male. Die Sklaven, die ernsthaft an solchen Wettbewerben teilnehmen, dürfen ihn nutzen und die anderen haben Pech. Ich warte doch nicht ein halbes Jahr bis ich Gewinner preisgeben kann *lol*.

Realdates zu gewinnen!

Ich hab im Sommer einen sehr langen Urlaub geplant, ca. 4 Wochen, in denen auch sehr wenig online sein werde. Quer durch Deutschland und angrenzende Länder geht es und vielleicht mache ich auch bei dir einen Halt, aber nur wenn du bei diesem Wettbewerb punktest! Es gibt eine Rangliste und jeder kann gewinnen, wenn er ein bestimmtes Maß an Punkten erzielt. Für jede Aufgabe hast du 48 Stunden Zeit, Beweise müssen innerhalb dieser Frist erbracht werden und werden dann mit Punkten versehen. Darunter erwarten dich auch Videoaufgaben!

Was du bei so einem Realdate erleben kannst? Das wäre zum Einen der persönliche Verschluss von Keuschheitssklaven, Shoppingtouren mit TV- Sklavinnen oder auch Geldsklaven, Cash & Go, oder aber auch Outdoor Erlebnisse, bei denen ich dich besonders demütige. Du zahlst NIX, es seidenn du möchtest, dass ich über Nacht bleibe, dann will ich natürlich eine Unterkunft, die ich mir aussuche!

Das ist die Chance, sich mir zu beweisen und insbesondere für die jenigen, die nicht wirklich mobil sind!

Anmeldeschluss: 1. Juli 2011
Teilnahmegebühr: 100 € (50 € für Sklaven unter meiner Herrschaft)
Wettbewerbsbeginn: Anfang/ Mitte Juli

Jeder Teilnehmer wird von mir über Ablauf und Beginn des Wettbewerbs persönlich informiert.