Herrin Samanthas Fetisch Sklaven Blog

Zu Ostern habe ich mir natürlich wieder was Tolles für mein Sklavenvolk einfallen lassen *fg*: Der Osterwettbewerb!

Teilnehmen kann jeder Sklave, der sich im Sklavenreich rechtzeitig für den Wettbewerb anmeldet: Zur Anmeldung

Jeder Teilnehmer erhält drei Aufgaben von mir. Es geht diesmal nicht um Schnelligkeit, sondern darum die Aufgaben zu meiner Zufriedenheit zu erfüllen. Wer dies am Besten schafft, gewinnt! Am Ende wird es drei Gewinner geben, die je nach Platz, einen Gutschein für das Sklavenreich gewinnen! Alle anderen Teilnehmer erhalten einen kleinen Trostpreis. Es geht vor allem um deine Geilheit und wie sehr du mich beeindrucken kannst. Klingt ja an sich ganz einfach und sollte für jeden Sklaven zu schaffen sein, sofern man sich Mühe gibt. :P Weitere Infos erhalten alle Teilnehmer zu Beginn des Wettbewerbs, seid also gespannt!

Versüße mir die Osterzeit! Du willst doch schließlich, dass ich mich an den Feiertagen amüsiere, oder? *fg*

Ja, ich habe mir wieder was Neues für meine braven Sklaven ausgedacht *fg*. Das Sklaventalent *hehe*, tja, was hat das wohl zu bedeuten??!?

Jeder von euch nimmt teil und das könnt ihr auf verschiedene Art und Weise:

  • Sklave mit besonderem Talent: Du hast ein besonderes Talent? Es sollte schon was außergewöhnlich Tolles sein, um es als Talent bezeichnen zu können und, dass man mich nicht so schnell vom Hocker haut, das dürfte wohl inzwischen jedem hier klar sein. Du zeigst mir ein besonderes Talent, das eben nicht jeder hat. Sei es aus dem Sport, ein Hobby, etc. alles ist möglich, aber eben nur unter oben genannten Voraussetzungen!
  • Sklave ohne besonderes Talent: Wie kannst du als Sklave ohne besonderes Talent wohl teilnehmen, hmm? Du tust das, was du am Besten kannst: Dienen! Und wie machst du eine Luxuslady wie mich glücklich? Drei Mal darfst du raten! Natürlich mit einem Geschenk, aber hierzu gehört ein besonderes Geschenk! Also wirfst du entweder einen Blick auf meine Wunschlisten oder schreibst mich diesbezüglich an!

Der Wettbewerb läuft solange bis der letzte Sklave sich mitgeteilt hat. Das Formular zur Teilnahme findet ihr wie immer im internen Bereich meines Reichs www.luxuslady.net und wenn ich sage, jeder nimmt teil, dann mein ich das auch so. Beim letzten Wettbewerb, dem Halloween Sklaven Wettbewerb habe ich bereits zwei Sklaven entsorgt! Aufgrund ihres Fehlverhaltens nicht teilnehmen zu wollen, aber stattdessen auch nicht meinen Wunsch erfüllen zu wollen! Teilnahme ist Pflicht!

Was gibt es zu gewinnen? Dieses Mal wird es drei Gewinner geben, die ich auch öffentlich bekanntgeben werde. Auf die TOP 3 wartet eine besondere Aufgabe. Aber nicht jeder bekommt dieselbe Aufgabe, sondern wie gewohnt natürlich individuelle Aufgaben. Aber es sind auf jeden Fall sehr besondere Aufgaben:

Videoaufgaben für jeden Sklaven persönlich!

Ja, ich nehme für die TOP 3 Sklaven jeweils ein persönliches Video auf. Woran du das erkennst? Ich werde deinen Sklavennamen erwähnen und dir deine persönliche besondere Aufgabe in dem Video mitteilen! Diese Aufgabe ist perfekt auf dich zugeschnitten und das Video widme ich ausschließlich DIR!

Also, wenn du dich auf dem Treppchen sehen willst, dann würde ich mich anstrengen. Es wird keine der oben genannten Kategorien bevorzugt. Ob besonderes Talent oder besonderes Geschenk, es muss einfach was Besonderes sein! So, Sklaven, ich will euch in Action sehen!

So ihr Deppen, meine neue Webseite ist fertig und ihr könnt euch hier nach Lust und Laune austoben, mich glücklich machen und euch natürlich bewerben.

Zur Bewerbung

Von allen, die sich von mir erziehen lassen möchten, erwarte ich eine aussagekräftige und vollständige Bewerbung. Wanderhuren können ihr Geschenk direkt an luxusmiss@yahoo.de loswerden, alle anderen haben sich vor jeglicher Kontaktaufnahme zu bewerben und ein Anfangsgeschenk zu machen!

Meine Webseite ist für alle Pflichtlektüre:

Deine Luxusherrin

Lass dich von mir auch öffentlich erziehen…auch anonym, ich werde in meinem Blog meine Sklaven ab und an, wie es mir beliebt, an den Pranger stellen. Natürlich nur insoweit, wie es ihnen auch möglich ist. Die Privatsphäre meiner Sklaven hat eben dabei immer noch Vorrang.